An Land! Wie geht es weiter?

Gute acht Wochen ist es her, seit ich in Fowey von Bord gegangen bin. In der Zwischenzeit sind ein paar Sachen passiert, die sich vereinfacht darunter zusammenfassen lassen, dass ich in mein „normales“ Leben zurückgekehrt bin. Das meiste davon ist für diesen Blog auch gar nicht relevant. Freunde und Familie wieder getroffen, Alltag eingerichtet, bla […] Read More

Und dann gehe ich von Bord

Der Morgen dämmert, als wir die Küste Cornwalls vor uns auftauchen sehen. Falmouth, wo die TRES HOMBRES in knapp einer Woche erwartet wird, liegt querab. Leise treiben wir dahin. Der Wind ist fast eingeschlafen und wir müssen noch mindestens einen Kreuzschlag fahren, um den Hafen von Fowey zu erreichen. Es ist Wachwechsel, die Backbordwache übernimmt für […] Read More

Irland oder England

Von den Azoren sind es gut tausendeinhundert Meilen bis nach Irland. Tausendeinhundert Seemeilen und ich habe einen Termin. In zwölf Tagen will ich in Irland sein, denn die Etappe dorthin wird meine letzte auf TRES HOMBRES sein. Ich habe entschieden, in Irland von Bord zu gehen. Die Entscheidung ist schon vor Wochen gefallen, als klar wurde, dass meine […] Read More

Nachhaltiger Thunfisch von Santa Catarina

„Hepp! Und Hepp!“ fliegen Pakete durch die Luft und landen wenige Meter weiter wieder sicher in den Händen der Crew. Wir liegen bei strahlendem Sonnenschein in Velas auf Sao Jorge. Ein kleiner, gut geschützter Hafen, in dem ein Schiff wie die TRES HOMBRES  gut liegen kann. Ein mehr als zwanzig Meter hoher Wall aus Beton […] Read More