Wind

Warm und trocken an Bord – Eine Frage der richtigen Kleidung

Ich packe mal wieder meinen Seesack. Diesmal geht es Richtung Norden. Nach Schweden. Zwei Wochen werde ich auf MYTILUS durch die Schären Ostschwedens segeln. Wie jedes Mal beim Packen stelle ich mir die Frage, was ich mitnehmen soll. Da ich nach Schweden fliege, ist mein Gepäck limitiert. Gleichzeitig ist das Wetter in Schweden über zwei […] Read More

Irland oder England

Von den Azoren sind es gut tausendeinhundert Meilen bis nach Irland. Tausendeinhundert Seemeilen und ich habe einen Termin. In zwölf Tagen will ich in Irland sein, denn die Etappe dorthin wird meine letzte auf TRES HOMBRES sein. Ich habe entschieden, in Irland von Bord zu gehen. Die Entscheidung ist schon vor Wochen gefallen, als klar wurde, dass meine […] Read More

Heimwärts!

Acht Wochen Karibik liegen hinter uns.  Ich hab den Sommer genossen, aber in den letzten Tagen, auf Bonaire und in der Dominikanischen Republik, hat sich langsam aber sicher Vorfreude eingeschlichen. Vorfreude darauf, dass es bald nach Hause geht. Mehr als fünf Monate ist es her, seit wir in Den Helder abgelegt haben. Die Fracht ist […] Read More

Rot über Rot – Flaute vor der portugiesischen Küste

Als ich aufwache, herrscht gespenstische Stille an Bord. Es ist gut eine halbe Stunde bis zum offiziellen Wachwechsel und alle anderen im Vorschiff scheinen noch zu schlafen. Aber auch das Schiff selbst regt sich nicht. Kein Geräusch von Wellen ist zu hören, kein sanftes Schaukeln des Schiffsrumpfs zu spüren. Der Wind ist eingeschlafen. Als ich […] Read More

Windpoker – Von Douarnenez durch die Biskaya

Wind und Regen peitschen über Douarnenez. Es herrscht Sturm, wenige Stunden später wieder Sonne, dann Regen und wieder kräftiger Wind. Seit Tagen zieht ein Tiefdruckgebiet nach dem anderen über die Bretagne. Unten am Museumshafen und an Deck der TRES HOMBRES ist davon nicht so viel zu spüren. Wir liegen gut geschützt in der Flussmündung und […] Read More

Leben an Bord ohne… Strom

Noch etwas mehr als drei Monate bis ich in See steche. Langsam merke ich an immer mehr Punkten in meinem Alltag, dass der Termin näher rückt, und ich beginne so langsam, mich mit den praktischen Fragen des Lebens an Bord der TRES HOMBRES zu beschäftigen. Grundsätzlich kenne ich das Leben an Bord eines Traditionsschiffes ja, […] Read More