Rum

So wars im Kokopelli Traveler Café in Leipzig

Leipzig im November. Es ist grau, aber wenigstens regnet es nicht. Ich bin auf Einladung des neu eröffneten Kokopelli- Traveler Cafés in die Stadt gekommen, wo ich am Samstagabend über meine Reise erzählen soll. Ein schöner Start in die Vortragssaison 2017/2018. Wie immer hab ich die Zeit im Zug genutzt um meinen Vortrag ein letztes […] Read More

Schifffahrtsmuseum Flensburg Veranstaltungsort 1000 Meilen Wind Lesung

Ankündigung: Lesung im Schifffahrtsmuseum Flensburg

Neues Jahr, neues Glück! So hoffe ich doch zumindest. :-) Für mich startet 2017 gleich mit einer ganzen Reihe toller Aktionen. Unter anderem geht es auf kleine Vortragstournee. Den Auftakt mache ich mit einer Lesung im Schifffahrtsmuseum Flensburg am 27. Januar. Um 19:30 Uhr gehts los. Ich freue mich sehr auf diesen Abend. Den Vortrag […] Read More

Die Destillerie Ron Aldea – der erste Rum an Bord

Am Anfang war der Rum. Denn Rum ist das erste, was die TRES HOMBRES aus der Karibik nach Europa transportierte, und wahrscheinlich hätte ich nie von der TRES HOMBRES erfahren, wenn es bei dem Schiff nicht auch um Rum ginge. Jetzt haben wir den ersten Rum der Transatlantikreise 2014/15 an Bord. Fünf Fässer der Destillerie […] Read More

Podcast und Alkohol – Wie ich zur TRES HOMBRES kam

Eigentlich ist es die Urfrage, die man zu meiner Reise stellen kann. Wie kam ich auf die Idee mit der TRES HOMBRES zu segeln? Die Antwort darauf hat erstaunlich wenig mit Segelschiffen zu tun, dafür mit Podcasts und Alkohol. Natürlich ist die Grundlage für alles, dass ich schon immer gerne durch die Welt gereist bin […] Read More

Auf der TRES HOMBRES Rumparty

Freitagnachmittag ist alles irgendwie doof. Meine Pläne für’s Wochenende wollen einfach nicht so gedeihen, wie ich mit das vorgestellt hatte. Nicht zuletzt macht mir das plötzlich gut gewordene Wetter einen Strich durch die Rechnung, denn eigentlich wollte ich in Düsseldorf eine Jolle über den See jagen. Aber wie es nun mal so ist: Mit Hochdruckgebieten […] Read More

In See stechen

In fünf Monaten ist es soweit, könnte man sagen. Im Oktober sage ich meiner Heimat und dem geliebten Festland Ade um acht Monate lang zur See zu fahren. Was daran vielleicht etwas ungewöhnlich ist: Ich würde mich selbst nicht unbedingt als typischen Seemann bezeichnen. Aufgewachsen bin ich fern ab von Küste und Meer. Die Segelei […] Read More