Auf der Hanse Sail 2014 in Rostock

Einparken schien in Rostock das schwierigste Unterfangen zu sein, das uns am vergangenen Wochenende bevorstand. Gut sieben Stunden hat die Fahrt von Köln nach Rostock gedauert. Okay, unter anderem auch deshalb, weil wir uns zu einer spontanen Mittagspause in Bremen entschlossen haben. Aber das Bremer Loch muss man einfach gesehen haben. ;-) Rostock empfängt uns […] Read More

Nur ein Visum

Wenn man mich fragt, wo ich überall auf meiner Reise entlang segle, kann ich die Länder, in die ich kommen werde, gebetsmühlenartig aufzählen. Niederlande, Norwegen, Frankreich, Portugal, Spanien (Kanarische Inseln), Kap Verden, Brasilien, Trinidad, Grenada, Dom.-Rep, Portugal (Azoren), Irland, Großbritannien, Belgien und wieder die Niederlande stehen auf dem Törnplan. 13 Länder! Als ich mit meinen […] Read More

Leben an Bord ohne… Nachrichten

Deutschland ist Fußballweltmeister! Das wusste ich ziemlich genau sofort nach dem Abpfiff des Finalspiels am Sonntagabend. Tatsächlich werden auch bei einer Liveübertragung ein paar Momente zwischen dem eigentlichen Ereignis und der Anzeige auf dem Fernseher in Deutschland vergangen sein, aber das ist zu vernachlässigen. Vor ein paar Jahren kam mir einmal die Idee für ein […] Read More

Die Kunst, ein Schiff zu steuern

Du hast nicht nur ein Auge auf dem Kompass, du hast es auch auf das Rigg, du liest die Zeichen der Wolken, du erhältst die Windrichtung im Blick, die Strömung und die Farbe des Meeres, du hältst Ausschau nach einer plötzlich auftauchenden Brandung, die vor einem Riff warnt. Vielleicht ist das nicht so bei einem […] Read More

Leben an Bord ohne… Strom

Noch etwas mehr als drei Monate bis ich in See steche. Langsam merke ich an immer mehr Punkten in meinem Alltag, dass der Termin näher rückt, und ich beginne so langsam, mich mit den praktischen Fragen des Lebens an Bord der TRES HOMBRES zu beschäftigen. Grundsätzlich kenne ich das Leben an Bord eines Traditionsschiffes ja, […] Read More

Mein Meer – Ein Beitrag zum Weltozeantag

Hinnerk Weiler hat zu einer Blogparade aufgerufen. Anlässlich des Weltozeantags am 8. Juli ruft er dazu auf, Einträge zum Thema „Mein Meer“ zu verfassen, was in mir vor allem die Frage weckte, was denn eigentlich „mein Meer“ ist, oder ob es sowas für mich überhaupt gibt. Ganz analog zu „meine Stadt“. „Mein Meer“ als Heimatassoziation […] Read More

Schmutzige Schifffahrt

Seefahrt ist Not! hat Gorch Fock seinen bekanntesten Roman benannt und damit wie kein Zweiter die Widersprüche, die in der Seefahrt liegen, zum Ausdruck gebracht. Notwendigkeit für die wirtschaftliche Existenz vieler Menschen und dabei gleichzeitig auch Quelle für viel Not und Leid unter den Seeleuten. Moderne Schifffahrt ist nicht mehr der schweißtreibende Knochenjob vergangener Jahrhunderte und […] Read More

Auf der TRES HOMBRES Rumparty

Freitagnachmittag ist alles irgendwie doof. Meine Pläne für’s Wochenende wollen einfach nicht so gedeihen, wie ich mit das vorgestellt hatte. Nicht zuletzt macht mir das plötzlich gut gewordene Wetter einen Strich durch die Rechnung, denn eigentlich wollte ich in Düsseldorf eine Jolle über den See jagen. Aber wie es nun mal so ist: Mit Hochdruckgebieten […] Read More

Mit MYTILUS auf der Elbe

Neben meinen Vorbereitungen auf die große Fahrt im Winter möchte ich hier auf 1000meilenwind.de auch darüber berichten, was ich sonst so unter Segeln treibe. Immerhin liegt noch eine ganze Segelsaison vor mir, bevor ich über den Atlantik starte. Am 1. Mai galt es also die Saison 2014 zu eröffnen. Mit einigen Freunden im Schlepptau haben […] Read More

In See stechen

In fünf Monaten ist es soweit, könnte man sagen. Im Oktober sage ich meiner Heimat und dem geliebten Festland Ade um acht Monate lang zur See zu fahren. Was daran vielleicht etwas ungewöhnlich ist: Ich würde mich selbst nicht unbedingt als typischen Seemann bezeichnen. Aufgewachsen bin ich fern ab von Küste und Meer. Die Segelei […] Read More