Sonntag ist Feiertag. Auch an Bord der TRES HOMBRES. Im Klartext bedeutet das soviel, wie einen Tag frei für uns, was diesmal etwas überraschend kommt, weil wir eigentlich schon auf dem Weg nach Portugal sein wollten. Aber das Wetter hat uns mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wir nutzen die Gunst der Stunde und die Tatsache, dass einer unserer Mates aus der Region stammt, und machen einen Ausflug an die Steilküste der Bretagne. Wiedermal haben wir Glück. Das Wetter ist einfach perfekt. Die Sonne scheint, es ist warm und den ganzen Tag fällt, völlig untypisch für die Bretagne im November, kein Tropfen vom Himmel.

Unser Ziel ist der Pointe de Dinan, eines der zahlreichen Felskaps in den Buchten rund um Douarnenez und Brest.

Wir klettern über Felsen, sitzen auf den Klippen und schauen den immer wieder gegen die Felsen preschenden Wellen zu. Ich kann kaum die Kamera vom Auge nehmen. Hinter jeder Ecke locken neue Motive. So könnte ich den ganzen Tag verbringen.

Flattr this!