Unsere Vorpiek leckt. Aus etwas mehr als hundert Pumpenhüben am Tag sind in den vergangenen Wochen mehr als dreihundert geworden. Wenn wir segeln ist es mehr als im Hafen.

Nachdem eine ausführliche Suche ergeben hat, dass das Leck unter der Wasserlinie sein muss, wird beschlossen die Kalfatnähte am Bug bei einem Tauchgang zu inspizieren und eventuelle Leckstellen unter Wasser zu reparieren. In Bonaire ist die Gelegenheit dazu perfekt, denn unter anderem helfen uns Kontakte zu einem der zahlreichen Tauchshops hier mit kostenlosen Füllungen unserer Luftflaschen.

Am Ende sind zwei aus der Stammcrew an zwei Tagen damit beschäftigt den Rumpf abzudichten. Sie bringen neues Dichtmaterial in die Nähte zwischen den Planken ein und fixieren es, indem Kupferbleche auf die Nähte genagelt werden.

Ich versuche die Arbeiten unter Wasser fotografisch zu begleiten, was im ersten Ansatz darin endet, dass meine Kamera das Zeitliche segnet. Im zweiten Anlauf mit der Ersatzkamera (ich kann’s nicht lassen) gelingen mir aber ein paar spannende Fotos.

Flattr this!